Mittwoch, 16. März 2011

Verlegenheit...

Wenn man sich auf ganz teure Holzstricknadeln stützt...
passiert folgendes: es macht KNACKS!!!

Nun war es also passiert und ich musste einen unfreiwilligen Strickstopp einlegen. Die angefangene Strickjacke konnte ich nicht mehr weiterstricken und so machte ich mich im Web auf die Suche nach neuen Knit Pro Nadelspitzen.

Als Monostrickerin und hasse nix mehr... als wenn ich mehrere angefangene Sachen rumliegen habe. Ganz stur stricke ich... komme... was da wolle ... immer nur eins.

Jetzt also Strickpause und die Verlegenheit nutzend... durchwühlte ich meinen Stash. Dort befand sich "Molidou" Garn von glücklichen Schweizer Schafen... dass... so hatte ich jedenfalls den Eindruck ... schnellstens verarbeitet werden wollte.



Also zapzerapp... ganz schnell die Pause genutzt für: 
aus:  Molidou Trio in lila gekauft bei Wollin in Backnang.
Verbrauch: 450g 
gestrickt für: 




Kommentare:

  1. Das sieht super aus, so ein Teil kann man immer brauchen. Shirt oder Bluse drunter - echt klasse.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. jo genau... und so schön kuschelig für den Übergang.

    AntwortenLöschen
  3. Entweder die Pause dauert ewig an oder du strickst unglaublich schnell... Und obwohl ich auch Monostrickerin bin, habe ich manche Nadelstärken in doppelter oder dreifacher Ausführung ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wechsele niemals die Nadelqualitäten, denn sie ergeben ein unterschiedliches Maschenbild und da kann ich sehr pingelig sein. Natürlich habe ich auch mehrere Nadeln in bestimmten Stärken aber eben aus Metall,Bambus, Plaste, Holz usw. Da ich keine Holznadeln mehr hatte, hab ich gewartet. In der Pause sind 2 Paar Socken, 3Tücher, 1Pulli, die Schweizer Babydecke und viele viele Grannys entstanden.....:-))
    Aber in ein Pattern sich erneut einzudenken nervt mich total.
    Und ich stricke wirklich schnell. Für eine Jacke brauch im Schnitt eine Woche. Aber manchmal mach ich auch einfach gar nichts...

    AntwortenLöschen