Mittwoch, 29. Juni 2011

Wer ist Mieze Schindler?

Fast ist sie schon vorbei... die Erdbeerzeit. 
Nicht weit von unserem Haus an der Strasse steht zur Zeit eine Riesenerdbeere... in der Erdbeeren verkauft werden. Zu Fuss kann ich dort hinlaufen und mir Nachschub dieser tollen roten Früchte holen. Es ist der "Lieblingsladen" meines Sohnes und wenn er sich etwas wünschen darf... dann ist es oft der Einkauf in dieser Erdbeere.
Bei uns war das früher anders.




Dann gings zur Erdbeerernte ab in den elterlichen Garten und die Früchte gelangten direkt vom Boden in meinen Mund. Mein Zwillings-
bruder und ich machten immer einen Wettbewerb daraus... wer wohl die größte Erdbeere fand.
Bevorzugt baute mein Vater die   Sorte Mieze Schindler an.
Otto Schindler aus Pillnitz züchtete sie 1925 aus den Sorten 'Lucida Perfecta' und 'Johannes Müller' und benannte sie nach seiner Frau.
Die runden Früchte hatten ein tolles Aroma.
Heute kennt kaum noch einer Erdbeersorten namentlich und auch bei mir ist nur Mieze Schindler hängen geblieben.
Jetzt ist wieder Erdbeerzeit und ich habe mich mal ans Werk gemacht und eigene Erdbeeren „gezüchtet.
Wie es geht... seht ihr seht ihr in meinem Artikel beim Frechverlag und wer mag, kann die PDF-Vorlage dort downloaden oder eine eigene Sorte kreieren:
http://www.topp-kreativ.dewer+ist+mieze+schindler
 













Kommentare:

  1. Oh nein, jetzt habe ich voll Apptit auf Erdbeeren bekommen :( Mist! Dann werde ich wohl mal zu meiner Erdbeere laufen müssen ;) Lecker Erdbeeren!
    *sabber* *an nichts anderes mehr denken kann*

    AntwortenLöschen
  2. Gibts bei euch auch so ne Erdbeere?

    AntwortenLöschen