Mittwoch, 7. Dezember 2011

7/Das siebte Türchen: Knutschkuller

Besonders mag ich... in der Weihnachts-zeit... die  Symbolik des Mistelzweiges.
Unter den Zweigen der Schmarotzerpflanze... die sich weit oben in Bäumen ansiedelt... darf in dieser Zeit jede Frau ungefragt geküsst werden. werden.     
Zu diesem Zweck wird nach englischem Brauch ein Zweig dieser Pflanze...  über der Tür aufgehangen.
Die weißen Beeren der Mistel heißen deshalb auch Kussbeeren und vielleicht stammt der Begriff Knutschkuller auch hier her.                                        

In diesem Jahr habe ich auch Mistelzweige aufgehangen und euch dafür eine Dekorationsidee aus meiner Korbflechtwerkstatt mitgbracht.   
Die einzelnen Arbeitsschritte könnt ihr in der Fotogalerie beim Topp-Verlag nachvollziehen: http://www.topp-kreativ.de dekoration+mit+mistelzweig+fuer+die+weihnachtszeit
                                           




Kommentare:

  1. Deine Mistelzweig - Herzen sind super! Besonders das mit der grünen Vichykaro - Schleife gefällt mir. Morgen werde ich gleich mal im Garten nach geeigneten Weidenruten ausschau halten.
    Viele Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  2. ich habe natürlich gewässerte weide, die ist sehr biegsam. jetzt um die jahreszeit geerntet kann sie leicht brechen.
    versuch es besser mit anderen frischen ruten, hartriegel z bsp oder im artikel stehen einige vorschläge. du kannst schon im garten versuchen, sie zu biegen, da merkst du ja, ob es bricht oder nicht.
    l g
    c

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja eine süße Idee! :D
    mal wieder ganz toll gemacht :)

    AntwortenLöschen
  4. danke gwen, freut mich. den mit kariertem band hab ich im wohnzimmer hängen. trau mich schon gar nicht mehr, drunter herzugehen, weil ich immer überfallen und abgeknutscht werde... hihi.

    AntwortenLöschen