Samstag, 2. Februar 2013

Das Ende der Haarerei

Jede Strickerin kennt es. Man strickt sich ein tolles Teil... trägt es fast jeden Tag und es haart wie verrückt.
Also war ich gestern im Lana Grossa Laden und habe mit der Verkäuferin darüber gequatscht. Sie sagte ganz stolz... dass das bei hochwertigen Garnen immer so ist und somit der überschüssige Wollanteil abgestossen wird. Sie nahm natürlich an... dass meine Einkuscheljacke aus ihrem Garn gestrickt ist. Ist sie aber nicht. Scheinbar scheine ich ein extrem hochwertiges Garn von Drops erwischt zu haben... denn es haarte wie Hölle.
Auf jeden Fall hatte sie einen guten Tip für mich... nämlich ihren Wollkamm.
Heute war der große Tag und der Kamm kam zum Einsatz. 
Ich muss sagen... dass sich damit alles gut rauskämmmen lässt und ich hoffe... dass das Ende der Haarerei ist.Den Wollkamm von Lana Grossa kann ich nur empfehlen... falls ihr ihn nicht schon habt.
Auf dem Foto seht ihr das Ergebnis.
Hat die Verkäuferin mit ihrer Theorie denn recht oder weiß jemand etwas anderes?

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja krass. Bisher kenne ich das Problem nicht, wenn ich es aber mal habe, weiß ich was zu tuen ist :-).

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. was echt? ich hatte das schon oft. früher hab ich alles mit der hand abgezupft und teilweise auch mit der nagelschere.

    AntwortenLöschen
  3. ein beeindruckendes Häufchen! Ich habe einen Fusselrasierer, hab ihn aber bisher nur einmal bei einer gekauften Strickjacke angewendet.

    lg
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja sowas hatte ich auch mal. der ging bei mir schnell kaputt.

      Löschen
  4. Wenn Wolle dermaßen zum Pillen neigt, dann ist sie zu locker verzwirnt und/oder zu locker verstrickt. Dann neigen die einzelnen Fädchen/Härchen dazu, sich an der Oberfläche zu "verpillen". Das hat keineswegs etwas mit der Qualität der Wolle zu tun, also Blödsinn, was die Verkäuferin da erzählt hat.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aha, das wußte ich nicht. danke für die info. ich stricke wirklich sehr locker, vlt könnte ich da was ändern.

      Löschen
    2. Bitte schön. Gern geschehen. Ich habe da selber schon meine Erfahrungen machen müssen mit recht teuren, qualitativ hochwertigen Garnen. Und ich stricke fest, aber das hilft selbst bei einem locker gezwirnten Dochtgarn nicht, es pillt trotzdem. Da kann frau sich auf den Kopf stellen. Alle gut gezwirnten Garne neigen bei festem Stricken weniger zum Pillen.

      Löschen