Donnerstag, 23. Mai 2013

Nabucco

 
Das mit der Flickkarde vorbearbeitete Material


Könnt ihr euch noch an die großen bunten Haufen Rohwolle in meinem Garten erinnern?
Gekurbelt und gekurbelt habe ich und die letzten 500g gingen dann ganz schnell. Gestern mit der Flickkarde alles gebürstet... nochmal aussortiert und heut morgen durch Rudi Raffzahn geleiert. Diesmal hab ich mich namensmäßig bei Verdi bedient. Sein erster großer Erfolg Nabucco... mit düsterem Inhalt passt gut zum semisolidem Braun.
Und während ich noch gekurbelt habe... wurde schon gesponnen. Der Nachwuchs ist am Werk.
Hier sind die letzten 11 Batts und weiter unten nochmal alle Sorten in der Übersicht.
Viel Spinnfutter für mich und wer mag... bekommt einige in meinem



Kommentare:

  1. Sehr schön! Du bearbeitest vor alles mit der Flickkarde... das hab ich bisher noch nicht gemacht, aber hilft wahrscheinlich die kleinen fusseln rauszuholen.
    Und was sehe ich da am Spinnrad?? Ein Fadenfresserchen!! Freut mich! Darf ich mir das Bild mitnehmen? LG, christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich bürste alles vorher gründlich durch, mit ner tasse kafee vorm fernseher sitzend. erst dann wird kadiert.ist zwar nochmal zusätzlicher aufwand aber es lohnt sich. dann kurbelt es sich ganz leicht und reduziert die knübbelchen. vom fresserchen mach ich die tage nochmal n besseres bild, man siehts ja kaum. bilder kannste gerne haben. l g c

      Löschen
  2. Die sehen wirklich alle wunderschön aus! Viel Spaß beim Spinnen und viel Erfolg beim Verkauf!
    Übrigens Glückwunsch zum Nachwuchsspinner ;-).

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank. hat auch sehr viel spass gemacht und ich hab viel dabei gelernt.
      l g
      c

      Löschen