Freitag, 16. Juni 2017

Carmen....

....die Fabrikarbeiterin aus Sevilla, verschmähte die Liebe zweier Männer und wurde deshalb umgebracht.
Die Novelle von Prosper Mérimée inspirierte Georges Bizet zu seiner Oper, die 1875 uraufgeführt wurde. Bizet erlebte die Uraufführung nicht mehr aber Carmen mauserte sich zu einer der berühmtesten Opern der Welt.

Ich weiß nicht, ob diese traurige Geschichte mit dieser Carmen zu tun hat aber offensichtlich trug sie gern schulterfreie Blusen und die wurden nach Carmen benannt.
In diesem Sommer erinnert man sich wieder an sie und alle tragen Carmenblusen. Bei der Sauhitze auch irgendwie ne gute Idee.

Der neueste Clou ist, sie aus alten Herrenhemden zu schneidern. Und da ich gerade bei Sohni ausgemistet habe, habe ich nun genug Hemden, um zur Tat zu schreiten. Die Mädels der Familie durften sich ein Modell aussuchen und los ging. 


  • Zack, Kragen ab (und zwar genau an der Linie des Rückeneinsatzes entlang schneiden)
  • mit Schrägband umsäumt (Tunnel)
  • Gummi rein
  • Ärmel gekürzt und umgenäht. Wer will macht Puffärmel daraus.

Und fertig ist die Carmenbluse. War doch pippileicht!

Hier der Link zur Anleitung (ohne Schrägband ): Carmenbluse












Kommentare:

  1. Sooooo cooool die Idee!
    Ich habe zwar gerade Babysonnenhüte aus alten Hemden genäht, aber es sind noch genug da, um auch eine hübsche Carmenbluse zu zaubern.
    Danke für die tolle Idee und die Kurzanleitung.
    Das Schrägband erschließt sich mir nicht ganz(kann es auf den Fotos auch nicht entdecken). Aber ich denke, ich bekomme es auch so hin.
    Liebe Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Claudia, das Schrägband bildet quasi den Tunnel für das Gummi. Man sieht es nicht, weil es ja innen angenäht ist. Es soll Experten geben, die das Hemd umschlagen und umnähen aber irgendwie ging das nicht bei mir. Ich setze den Link zur Anleitung nochmal in den Post, Grüße Clarice

    AntwortenLöschen
  3. DAnke, jetzt verstehe ich. Ich würde das Hemd auch umschlagen. Aber mit Schrägband ist es bestimmt auch hübsch.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schreib mal zurück, ob das funktioniert hat. Das Hemd verjüngt sich ja noch oben hin, sodass beim Umschlägen quasi zu wenig Rand da ist. Das war jedenfalls das Problem bei mir, weshalb ich Schräband rausgewühlt habe.

      Löschen