Dienstag, 23. August 2011

Am Strand...

Immer wieder frage ich mich ... wie manche Leute es schaffen... untätig und regungslos den ganzen Tag am Strand rumzuliegen.
Ich habe mal auf die Uhr geschaut. Genau 15min halte ich so etwas aus und dann überlege ich was ich machen könnte. Der Klassiker ist natürlich lesen. 3 Bücher hab ich mittlerweile durchgeackert.

Da es nicht so heiss... sondern angenehm warm ist... funktioniert auch stricken ganz gut. Mit einem Strandkorb als Rücklehne geht das wie geschmiert.Dropsmodell 114-8  ist auf den Nadeln... und das Rückteil ist bereits fertig.


Kommentare:

  1. Das frage ich mich auch immer! Vor allem wenn ich Zug fahre. Da sitzen oftmals Leute bei, die viel länger fahren müssen als ich und die einfach in ihrem Sitz hängen und nichts tun. Das verstehe ich echt nicht! Ich würde mir total doof vorkommen und mich schrecklich langweilen. Ein Buch oder ein Laptop (und für die Stricker natürlich das Strickzeug) ist ja wohl Pflicht! In meinem letzten Urlaub habe ich meinen ersten Strickpullover geschafft ;) Bin gespannt wie weit du kommst. Aber 3 Bücher ist auch schon eine Glanzleistung :)

    Liebe Grüße und weiterhin viel Urlaubswetter,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Lena, für Deine Wetterwünsche... bislang hab ich wirklich Glück gehabt.Und zwei von drei Büchern waren nicht so dicke Exemplare, wie das gezeigte.

    Wohin fliegst du denn im Urlaub???

    AntwortenLöschen