Dienstag, 14. Mai 2013

Herdentrieb

Wie viele Spinnerinnen konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen und besitze seit letztem Sonntag ein weiteres Spinnrad.
Ich habs geschenkt bekommen... wer sagt da schon nee.
Es ist eine "antike" Ziege... auch sächsisches Rad genannt. Insgesamt ein filigranes Flachsspinnrad.... mit 50g Spule und sehr kleinem Einzugsloch. Ich frage mich... warum das so klein ist? Hat man nur geringe Mengen darauf gesponnen und wofür waren sie bestimmt? Der Antriebsriemen fehlt und auch einige Spulen. Wenn man so drauf guckt... sieht man... seine lang gezogene Form und es ist sofort klar... warum es so heißt.
Jetzt hab ich nen Bock und ne Ziege... sodass die Sammlung bereits in einen Herdentrieb ausartet.
Aber bevor ich überhaupt damit arbeiten kann... muss erstmal die Fachfrau drauf schauen.


Kommentare:

  1. Hoffe Du bekommst es wieder flott und dann viel Freude mit der Ziege :-).

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen
  2. da bin ich ja gespannt, wie die Ziege sich weiter 'benimmt'

    AntwortenLöschen
  3. ja da bin ich selber auch mal gespannt. hauptsache, die köttelt die bude nicht voll... hihi

    AntwortenLöschen