Donnerstag, 4. Juli 2013

Ausnahmezustand Teil 4: "Undine"

Heute befinden wir uns in der Welt der Wassergeister. 
Undine... Ziehtochter von Fischersleuten verliebt sich in den Ritter Hugo von Ringstetten und bekommt ihn auch. Nach der Hochzeit zieht sie mit ihm zum Schloss von Herzog Heinrich... wo schon ihre Konkurrentin Bertalda wartet.
Ritter Hugo schwant... dass mit seiner Frau etwas nicht stimmt und bedrängt sie... ihm ihr wahres ich zu enthüllen. Undine gesteht ihm... dass sie eine Nixe ist.
Die stolze Bertalda tobt vor Eifersucht und denkt sich eine fiese Intrige aus. Schließlich war sie Hugo versprochen und wollte ihn heiraten.
In ihrem Gefolge befindet sich Undines wirklicher Vater... der Wassergeist Kühlborn. Er muss wütend alles mit ansehen und entschwindet durch den Brunnen im Garten.
Bertalda hört nicht auf... Hugo zu umgarnen und letztendlich kommt sie auch zum Ziel und verschwindet mit der treulosen Tomate Hugo.
Daraufhin entführt der Wassergeist Kühlborn ... Undine durch den Brunnen in sein nasses Reich. Damit er nie wieder kommt... wird der Brunnen mit einem Stein zugedeckelt und jetzt endlich können Hugo und Bertalda heiraten.
Auf dem Hochzeitsfest fließt viel Wein und das frisch vermählte Paar wird übermütig...entfernt den Stein vom Brunnen und kehrt zum Hochzeitsfest zurück.
Da entsteigt Undine dem Brunnen und hebelt die ganze Party aus. Sie liebt Hugo noch immer und er... wie er nun feststellen muss... liebt sie auch.  Sie umarmen sich und die ganze Burg bricht zusammen.
Wassergeist Kühlborn spricht ein Machtwort und  verdonnert Hugo: Er muss auf immer und ewig bei Undine im Reich der Wassergeister bleiben. B A S T A

Hach... wirklich eine tolle Geschichte... die sich  Friedrich de la Motte Fouqué 1811 da ausgedacht hat. Sie war die Grundlage für gleich zwei Opern. Albert Lorzing und E. T. A. Hoffmann haben sich diesen Stoff dafür vorgenommen.
Aber die Geschichte inspirierte auch noch andere. Jean Giraudoux zu einem Theaterstück...Hans Werner Henze zu einem Ballett... Hans Christian Andersen zu seinem bekannten Märchen "Die kleine Meerjungfrau". Man könnte auch sagen... die Idee ist geklaut.
Mich hat sie zu 24 niegelnagelneuen Batts inspiriert. Die düsteren Farben spiegeln für mich die Welt der Wassergeister und des Schlosses mit seinen Intrigen wieder. 
Für euch ab heute in meinemDa Wanda Shop / Undine






Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Geschichte, die zu großen Taten verleitet, wie man sieht. Die Farbzusammenstellung ist märchenhaft.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau und ich hab alles an einem fiesen regentag gekurbelt und mit ner sauwut auf treulose tomaten ging es direkt doppelt so schnell... hihi

      Löschen
  2. Tolle Geschichte! Und tolle Farbkombi!

    LG
    Wolke

    AntwortenLöschen