Freitag, 7. Februar 2014

3 Versuchskaninchen... die man mit sie anreden muss.

Was ihr auf den Bildern seht... ist Angorawolle. Meine Spinnfreundin Frau Seidenhase betreibt nämlich eine Angorakaninchenzucht und hat die schönsten Kaninchen Deutschlands. Mit ihr habe ich einen Wolldeal gemacht. Schafswollbatts: "Die Walküre" aus meinem Shop gegen Angorawolle.
Auf den Fotos seht ihr ein bisschen die Verarbeitung. Gefärbt habe ich mit Säurefarben und nach dem Trocknen kardiert. 
An sich wird Angorawolle gar nicht kardiert... denn sie hat ja keine Locken... die man rausziehen muss. Meine Idee war aber... dass ich die Wolle so am Stück verspinnen will und außerdem war alles durch die Färberei stark verklumpt und ich wollte es damit wieder auflockern.
Ok.... letztendlich sind 3 rote Versuchskaninchen-Batts entstanden aber die muss man mit sie anreden... denn wann man nur hustet... fallen sie auseinander.


Kommentare:

  1. Boah! Bei den drei prallen Diven machst Du mir jetzt aber Mut, meine 50g, die ich von einer unseren anderen Spinnkolleginnen bekommen habe, endlich auch einmal einzufärben. Wegen der Hustengefahr hab ich mich bislang auch noch nicht so richtig dran getraut. Und ich war mir nicht schlüssig, welche Farbe die Flusen erhalten sollen. Jetzt schlag ich auch zu! Yeah!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau... hau rein... bei mir sinds 161g geworden, freu mich schon aufs verspinnen.

      Löschen
  2. Genau mein Beuteschema! Vielleicht auch noch blauviolett und türkis, ...

    LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ok... die nächsten mach ich dann nach deiner vorgabe....

      Löschen
  3. Du Mutige! Echt klasse :-)
    Bin gespannt wie du mit dem Spinnen zurecht kommst...
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das spinnen geht einwandfrei, bin schon dran. diesmal wirs es ganz dünn ausgesponnen, so wie kid mohair.... macht voll spass.

      Löschen